Die Fachschule für Technik bietet für Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung die Möglichkeit, sich auf eine Tätigkeit im mittleren Management vorzubereiten oder sich für die berufliche Selbstständigkeit zu qualifizieren.  Dazu werden die in der Berufsausbildung und im Beruf erworbenen Qualifikationen vertieft und erweitert.
Seit 2006 besteht zudem die Möglichkeit, ein Hochschulstudium aufzunehmen. Denn mit dem Bestehen der Abschlussprüfung zum staatlich geprüften Techniker wird die Fachhochschulreife erworben.

Die Heinrich-Hertz-Schule bietet die Fachschule für Technik in der Fachrichtung Elektrotechnik (Voll- und Teilzeit) und in der Fachrichtung Informationstechnik an. In der Vollzeitform (Tagesschule) dauert die Ausbildung zwei Schuljahre, in der Teilzeitform (Abendschule) vier Schuljahre.

Dauer und Beginn der Ausbildung

Zugangs- und Aufnahmevoraussetzungen

Anmeldung

Probezeit und Versetzung

Abschlussprüfung

Kostenplan

Finanzielle Förderung

Fachrichtung Elektrotechnik

Fachrichtung Informationstechnik

Bachelor-Studium

Aufgaben zur Vorbereitung

Ansprechpartner

Die Informationen finden Sie auch in dem Flyer Technikerschule.